Drucken

Donnerstag, 22.09.2022 20:00 Uhr
Kalvarienbergkirche - Bad Ischl

Cristina Miguel Martínez & Marcel·lí Bayer
Cristina Miguel Martínez: tenor and alto saxophone
Marcel·lí Bayer: baritone and alto saxophone


Magali Sare & Manel Fortià
Magali Sare: vocals
Manel Fortià: bass

Karteninfo:
Eintritt: 20,-
Ermäßigung: 6,- / 8,- / 17,-

In einem Doppelkonzert werden vier katalanische Künstler*innen die besondere Akustik der Kalvarienbergkirche zum Leuchten bringen! “Catalan Jazz on Tour”

Cristina Miguel Martínez & Marcel·lí Bayer sind zwei etablierte Saxophonisten aus Katalonien mit einer sehr persönlichen Stimme. 2019 trafen sie sich zu einer Probe für ein -zuerst geplant- einmaliges Duo-Konzert in Barcelona. Daraus resultierte ein magisches Treffen von zwei Seelen, die wie eine atmen und musizieren. Eine sehr intime Angelegenheit, zwei Saxophone, die den Raumklang wiederentdecken, Sound und Stille dürfen sich entfalten. Dieses Duo reist mit Melodien beladen durch Raum und Zeit, über die Erde hinaus.
Cristina und Mercel-lí haben ihr erstes Album "Transcendit Terram" mit Originalkompositionen in einer wunderschönen Kirche im Herzen von Katalonien aufgenommen, Santa Eugènia de Relat in Avinyó, 2019.


Magali Sare & Manel Fortià
Die junge Sängerin Magali Sare hat ihr erstes Album “Cançons d’amor i dimonis” 2018 herausgebracht, sie ist ein aufstrebendes Talent und Preisträgerin der Katalonischen Musikakademie. Im Gegensatz dazu hat Bassist Manuel Fortia zwischen Barcelona und New York schon eine lange Karriere als Interpret, Improvisator und Komponist hinter sich. Er spielte mit Größen wie Dave Liebman, Marco Mezquida, Emilio Solla, Eliot Zigmund und hat auf unzähligen Alben mitgewirkt.
In ihrem ersten gemeinsamen Album FANG I NÚVOLS (Mud & clouds) repräsentieren Stimme und Bass die Extreme einer imaginären Harmonie. Die Rollenverteilung in diesem Duo ist immer so: einer kontrolliert den Rhythmus, der andere kann frei darüber schweben. Das Repertoire umfasst traditionelle katalanische, spanische und lateinamerikanische Lieder, und Stücke, die nach Gedichten entstanden sind. Experimentieren und freie Improvisation sind Elemente, die zu jeder Performance dazugehören, Rhythmen und Melodien werden mit Lust am Risiko verändert und vermischt.

Mit freundlicher Unterstützung des Ramon Llull-Instituts
Llull Institut
und "Jazz I Am" in Barcelona
JAZZIAM LOGO
“This project has been possible with the support of Acción Cultural Española (AC/E)”
GobEsp ACE