Donnerstag, 05.03.2020 20:00 Uhr
Jugendzentrum YOUZ, Bad Ischl

Lisa Hofmaninger: Bassklarinette, Sopransaxophon
Alexander Fitzthum: Hammond, Rhodes, Piano
Judith Schwarz: erweitertes Schlagzeug

Karteninfo:
Eintritt: 20,-
Ermäßigung: 6,- / 8,- / 17,-
Details siehe Tickets

MarkusLackinger1First Gig Never Happened plays "Mingus without Bass, Monk without Hat"

Spannend in der Instrumentierung setzt sich der Sound des jungen Trios aus Bassklarinette und Sopransaxophon, Schlagzeug und anderen Klangspielereien sowie Hammondorgel, Rhodes und Piano zusammen. Ihr erstes Programm widmen sie der Musik von Charles Mingus und Thelonious Sphere Monk, die hörbar macht, wie zeitlos Jazz ist. Inspiriert durch deren Energie, Leidenschaft und Spielfreude greifen sie Kompositionsideen der alten Meister auf und setzen sie mit neuen Arrangements in eigener musikalischer Sprache um. Bedacht darauf, den wahren 'Spirit' nicht aus den Augen zu verlieren, nicht einfach zu kopieren, sondern sich auf Ideen einzulassen, die damals wie heute die selben geblieben sind. Sie setzen auf Mingus ohne Bass und Monk ohne Hut.

"Das Wiener Trio 'First Gig Never Happened' bricht mit einem ungeschriebenen Gesetz des europäischen Jazz: Es intoniert keine Eigenkompositionen, sondern ausschließlich Stücke von Charles Mingus und Thelonious Monk – in gewitzten, überraschungsreichen Bearbeitungen."

Ö1 - Andreas Felber

„Je eine Handvoll Klassiker von Mingus und Monk werden von Lisa Hofmaninger (ss, bcl), Alexander Fitzthum (org, p, rhodes) und Judith Schwarz (extended drumset) einer frechen, aber keineswegs respektlosen Spezialbehandlung unterzogen… Generell geht man mit dem Metrum sehr flexibel um (wundervoll: Judith Schwarz) und schwingt sich wiederholt zu solistischen Höhepunkten auf (Fitzthum und Hofmaninger, wobei Letztere eine ganz schön dreckige Bassklarinette zu spielen weiß). Äußerst hörenswert."

Concerto Magazin - Martin Schuster




MarkusLackinger2         MarkusLackinger3 Foto: Markus Lackinger