Mittwoch, 09.06.2021
Kongress & TheaterHaus - Bad Ischl

"60 Jahre Lehár Festival in Kooperation mit Jazzfreunde Bad Ischl“
Lehár & Blues - Eine jazzige Hommage an Lehár aus seinem Geburtsort (Komorn / Komárno / Komárom)

Peter Lipa: vocal
Radovan Tariška: sax
Michal Šimko: bass
David Hodek: drums
Peter Lipa jr.: keyboard
Aron Hodek: bass

Video

Grandioser Jazz ersetzt Hommage an Lehár
Lipa & Band in Bad Ischl
Als Hommage an Franz Lehár wurde das Konzert „Lehár & Blues“ von Peter Lipa & Band angekündigt. Leider war es das nur scheinbar, denn außer einer kurzen Paraphrase Lipas aus der „Lustigen Witwe“ war von der Widmung im Kongress & Theaterhaus in Bad Ischl nicht viel zu hören. Die Jazz-Fans waren in großer Zahl gekommen, um ihr Idol, den großartigen Sänger, Komponisten, Arrangeur und uneitlen Erzähler Peter Lipa zu genießen und zu feiern. An Lipas Seite Sohn Peter, der am Keyboard seine Kollegen solide und einfühlsam wie todsicher durch den Abend geleitete.
Radovan Tariska ist ein sensationeller Saxofonist, dessen phänomenale Atemtechnik schier alle Tonfolgen verschiedenster Lautstärke gestattet. Perfekt zieht der den Bassisten Michal Simko mit, wobei die Drums von David Hodek artistisch perfekt präsentiert wurden. Dazu Hodeks zehnjähriger Bruder Aron, der sich nach Versuchen am Schlagzeug nun dem Bass widmet und sein Instrument zeitweise derart subtil und einfühlsam zupft, dass man für wenige Minuten einen Haus von Lehár verspürte. Das abendfüllende Repertoire von Lipa und Freunden war von enormer Breite, dies lokal und international, wenn auch leider fast ohne Lehár ...
Ingo Rickl, Volksblatt, 11. Juni 2021

  • DavidHoudek-Tarika-Lipa-imko_ManfredMadlberger
  • PeterLipaBand_manfredMadlberger
  • Tarika-imko-Lipa_ManfredMadlberger

Unter dem Titel „Lehar und Blues“ rockte das slowakische Blues-Urgestein Peter Lipa das Kongresshaus Bad Ischl. Ein Bezug der etwas anderen Art – sind doch die zwei jungen Supertalente am Schlagzeug, David Hodek, und sein kleiner Bruder am Bass, Aron Hodek, gebürtig aus Komorn/Komárno/Komárom, dem Geburtsort von Franz Lehar. Vielleicht hätte Lehar heute auch so gespielt? Peter Lipa und Band präsentierten auf jeden Fall Blues-Highlights von „Georgia on my mind“ über „All my loving“ von den Beatles bis „Hallelujah I love her so“ von Ray Charles, und vielen Eigenkompositionen. Und dann kam tatsächlich Lehars Musik auch noch ins Spiel, Peter Lipa sang eine sicher noch nie gehörte Jazzversion von „Lippen schweigen“.
Das Auftaktkonzert der Jazzfreunde Bad Ischl (nach langer Corona-Pause) in Kooperation mit dem Lehar-Festival Bad Ischl machte mit erdigem Blues-Jazz-Rock Lust auf mehr mitreißende Life-Events!
Birgit Kain - Juni 2021
  • AronHoudek_1_EmilianTantana
  • AronHoudek_2_EmilianTantana
  • DavidHoudek_EmilianTantana
  • Tarika-DavidHoudek-AronHoudek-LipaJr_EmilianTantana

Peter Lipa & Band live im Kongress & Theaterhaus
Doppelter kultureller Saisonstart
Mit einer Stimme, die jünger klingt, als sie ist, interpretierte der 78-jährige Peter Lipa ein Repertoire von Lehar bis Beatles
"Lehar & Blues" war das Motto eines Konzertabends im Kongress & Theaterhaus, mit dem nicht nur die Lehar-Festival Saison eröffnet wurde, sondern auch jene der Jazzfreunde
"Veteran" Peter Lipa am Gesang und seine junge Band unterhielten unter Einhaltung aller Bestimmungen (Masken, Abstand, 3G) das kulturhungrige Publikum. "Jetzt geht endlich los" freute sich Festival-Intendant Thomas Enzinger, der positiv auf die kommende Saison blickt. "Wir machen weiter", versicherte ebenso Jazzfreunde-Obmann Emilian Tantana. Seine Freude brachte auch Peter Lipa zum Ausdruck, nach zehn Jahren wieder in Ischl konzertieren zu können.
Die Ankündigung, Jazz & Blues aus Lehars Zeiten zu spielen, hielt indes nicht ganz, eine Lehar-Melodie wurde gespielt, der Rest des Repertoires war (so egal das ist) zeitgenössischer als angekündigt: von Ray Charles über Bill Withers bis zu slowakischen Liedern mit englischen Lyrics und den Beatles, was dem Konzert eine leicht poppige Seite verlieh - macht aber nix. Hauptsache, man kann sich wieder an Live-Musik erfreuen!
Manfred Madlberger - Ischler Woche, 17. Juni 2021