Geschichte

1978: Joe Kranabitl, Walter Tambosi und Andreas Oberndorfinger beschließen, ihre Jazzbegeisterung auf ein breites Publikum zu  übertragen. Nun beginnt eine mühselige, aufwendige und interessante Pionierarbeit.
Das erste Jazzkonzert am 17.11.1978 mit „Neighbours and Fred Anderson“ wird ein voller Erfolg!
1979: Vereinsgründung der „Jazzfreunde Bad Ischl“ mit dem Ziel der Verbreitung und Förderung der Jazzmusik im Inneren Salzkammergut.
Gründungsmitglieder: Josef Kranabitl, Walter Tambosi und Andreas Oberndorfinger.
1985: MORE HOT wird unser neues Lokal!
1988: Neuer Obmann wird Robert Stolz.
1990: Joe Kranabitl wird zum Obmann gewählt.
1994: Emilian Tantana übernimmt die Führung des Vereins.
Das Jubiläum „15 Jahre Jazzfreunde“ wird mit der „Franz Kirchner Big-Band“ und „Karlheinz Miklin & Quinteto Argentina“ auf der Bühne gefeiert.
1999: Das Jubiläum "20 Jahre Jazzfreunde" wird mit „Joe Zawinul & The Zawinul Syndicate“ gefeiert.
2002: Wir sind mit unserer Homepage www.jazzfreunde.at online.
2004: Mit dem "Vienna Art Orchestra" wird das fulminante Jubiläumsjahr "25 Jahre Jazzfreunde" gefeiert.
2008: Zur oberösterreichischen Landesausstellung veranstalten wir sieben Konzerte mit Musikern aus den ehemaligen Kronländern der Monarchie im Projekt „Jazz in & aus der Monarchie“.
2009: Das Jubiläum „30 Jahre Jazzfreunde“ wird mit jedem Konzert gefeiert.
2011: Wir starten die Konzertreihe „Two Generations of Jazz. Musikuniversitäten zu Gast in Bad Ischl“.
Unsere Fokussierung auf ein bestimmtes Land, seine Musiker und seine Musik beginnt 2011 mit dem Schwerpunktland Italien.
Seit 2011 kooperieren wir mit dem Jugendzentrum YOUZ Bad Ischl und organisieren Konzerte für ein junges Publikum.
2012: Schwerpunktland Frankreich
2013: Schwerpunktland Estland
2014: Schwerpunktland Portugal. Jubiläum 35 Jahre Jazzfreunde mit Maria Joao und „Iridescente“
2015: Schwerpunktland Schweiz
2016: Schwerpunktland Norwegen
Wir starten die Konzertreihe „Jazzkammergut“
2017: Schwerpunktland Tschechien