Jamaaladeen Tacuma - Uwe Kropinski ZWEI

Weinhaus Attwenger - Bad Ischl

Do. 28.Januar 2010

Uwe Kropinski: guitar, percussion, vocals
Jamaaladeen Tacuma: bass guitar

Tacuma 300

Foto: Manfred Madlberger

ZWEI 300

Foto: Roland Holzwarth




Die Reine Kraft des Duos

Tacuma und Kropinsky begeistern mit ihrer geschmackssicheren „Zweier – Melange“ die Besucher im Weinhaus Attwenger.
Das war schon ein an- und aufregendes Aufeinandertreffen von 2 Meistermusikern.
Die Erdteile, die soziokulturelle und musikhistorische Herkunft verschmelzen zu einem neuen Klang. Aus Schwarz und Weiß – nicht nur im Sinne der Hautfarbe – entsteht in Anwesenheit der zahlreichen Besucher und Besucherinnen ein wunderbar stimmiges Stück Musik – leise, druckvoll, sensibel und aufregend zugleich.
Das Ganze kam schon ganz schön „charming“ und gewinnend daher. Kein Abend der großen Ecken und Kanten – Harmonie und melodische Ornamentierung waren das einnehmende Motto des netten Abends im Attwenger. Die richtige Musik zu einem feinen Glas Rotwein sozusagen.
Die feine Rhythmik und das elegante ganz und gar der afro – amerikanischen Musik Historie entstammende Bass Spiel von Tacuma und die in der europäischen Jazztradition beheimatete und der Klassik angelehnte Spielweise von Kropinsky fusionieren zu einer Jazzmusik neuen Zuschnitts. Klar an den Standards orientiertes Material bis zu wunderbar abgestimmter Soul/Funk und Latin Feinkost.
Lustvoll und gekonnt dargeboten von den beiden Könnern mit einem klaren musikalischen Überhang von Tacuma. Er war für mich an diesem Abend der musikalische Geschmacksträger. Bei seiner speziellen musikalischen Chili – Soul Funk Mischung verblasste etwas die „deutsche Hausmannskost“ von Kropinksky.
Aber diese meine Einschätzung ist wie bei anderen Menübeurteilungen schlussendlich Geschmackssache.

Roland Holzwarth

Kropinski 300 Foto: Roland Holzwarth

Das Konzert "Zwei" von Uwe Kropinski an Gitarre & Percussion (oft gleichzeitig) und Jamaaladeen Tacuma am Bass sorgte für einen würdigen, gut besuchten Saisonauftakt der Jazzfreunde im Weinhaus Attwenger. Die beiden Virtuosen sorgten für einen kurzweiligen Abend auf sehr hohem musikalischen Niveau.

Manfred Madlberger - Ischler Woche, 3. Februar 2010