Thomas Mandel & The Temporary Jazz Orchestra

Lehártheater

Bad Ischl
Fr. 06. November 2009

Thomas Mandel: Saxophone, Musikalische Leitung
Gerd Rahstorfer: Flügelhorn, Trompete
Wolfgang Bründlinger: E-Gitarre
Christian Wirth: 1. Violine
Marcus Wall: 2. Violine
Julian Gillesberger: Viola
Stephan Punderlitschek: Violoncello
Wolfram Derschmidt: Kontrabass
Marco Palewicz: Klavier, Synthesziser, DJing
Engelbert Gagl: Pauke, Schlagwerk
Erwin Drescher: Schlagzeug

Bruckner 1





Bruckner 2

Temporary Jazz Orchestra gastierte in Bad Ischl

Bruckner, zum Grooven gebracht

Thomas Mandel gab letzten Freitag mit seinem Temporary Jazz Orchestra ein Gastspiel im Lehártheater, wo er Bruckners Fünfte mit viel Jazz und Groove ins 21. Jahrhundert "übersetzte".

Gerade bei den "Klassik-Puristen" war sich mancher Kenner nicht sicher, ob die Melange aus Jazz, Rock-Elementen und Klassik, basierend auf der fünften Sinfonie Bruckners, goutiert werden würde, doch offenbar funktionierte es.
Musikalisch tat es dies auf jeden Fall: ;eister Bruckner groovte, dann und wann zirpte der Synthesizer, die Stromgitarre heulte auf, die Dynamik wechselte mitunter rasch von zart und leise zu groß und wuchtig, die Musiker waren sichtilich unangespannt, auch die Hoch-Konzentration des musikalischen Leiters Thomas Mandel schien nicht verzwickt. Zu Beginn bat er das Publikum, entgegen der teils strikten beifallsbekundungs-Gepflogenheiten in der Klassik, je nach Lust und Laune - auch zwischen den teilen der Sätze oder nach Soli - Beifall oder Missfallen zu bekunden, was dem Abend ebenso gut tat. Der Publikumszuspruch war angesichts einer Reihe von gleichzeitig stattfindenden "Konkurenzveranstaltungen" zufriedenstellend.
Das Konzert war eine Veranstaltung des Brucknerbunds mit Obmann Dr. Karl Schirl in Zusammenarbeit mit den Jazzfreunden.

Manfred Madlberger: Ischler Woche - 11. November 2009

Bruckner 3

Fotos: Manfred Madlberger