JOACHIM KÜHN "Von Bach bis Ornette Coleman"

Landesmusikschule - Bad Ischl

Do. 28.Mai 2009

Joachim Kühn: Piano

Kuehn live

Foto: Roland Holzwarth




Kuehn Foto: Emilian Tantana

Jazzkonzert: Joachim Kühn, Landes-musikschule Bad Ischl

Auf Einladung der Jazzfreunde Bad Ischl gastierte der deutsche Pianist Joachim Kühn (65) in der Landesmusikschule. Von Johann Sebastian Bach bis Ornette Coleman spannt der begnadete Virtuose, der keinen Vergleich mit den bedeutenden klassischen Interpreten der Gegenwart fürchten muss, seinen musikalischen Bogen.

Mühelos verbindet Kühn die Wucht eines McCoy Tyner mit der Sensibilität und Eleganz Keith Jarretts, bleibt aber immer einer eigenständigen Stilistik treu. Er spaziert durch die Musikgeschichte, ohne sein abendländisch-europäisches Erbe geschmäcklerisch swingen zu lassen. Vielmehr ist seine Musik ein mächtiger Energiestrom, ein logischer Bogen, der immer den emotionalen Kern, das Gemeinsame in allen musikalischen Genres sucht. Manchmal erliegt Kühn der Verführung der Selbstdarstellung, schafft aber immer wieder auch Freiräume inmitten des Tongewirrs. Diese Klänge fordern Aufmerksamkeit, ohne anstrengend zu sein, verlassen nie den Boden der Tonalität, benötigen ein Sich-Einlassen auf die sehr individuelle Klangwelt eines großen Pianisten. Begeisterter Applaus.

Christoph Haunschmid: Oberoesterreichische Nachrichten - 30. Mai 2009