Yukah feat. Insingizi

Lehártheater

Bad Ischl
Do. 20.November 2008

Yukah:

Burkhard Frauenlob: keyboard
Gernot Strebl: saxophone
Klaus Ambrosch: guitar
Stefan Padinger: bass
Wolfgang Tozzi: drums
Ismael Barrios: percussion

Insingizi:

Blessings Nqo Nkomo: vocals
Dumisani Ramadu Moyo: vocals
Vusa Mkhaya Ndlovu: vocals

Yukah trio

Yukah bassYukah sax

Yukah keybYukah perc

Fotos: Roland Holzwarth

Yukah feat. Insingizi

Mit dem Vokalensemble Insingizi holt Burkhard Frauenlob große afrikanische Musiktradition in seine Band Yukah. Insingizi, drei Ausnahmemusiker aus Zimbabwe, haben sich dem heute als „Mbube“ bekannten südafrikanischen Gesangsstil verschrieben.
Burkhard Frauenlob, ein Salzburger Jahrgang 1966, landete nach Heavy Metal, Free Jazz und Electronic Avantgarde auf der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Graz, wo er Jazz-Klavier studierte (bei Harry Neuwirth, Fritz Pauer, und Bill Dobbins, USA). Seither spielte er mit Sandra Pires, James Morrison, Bart von Liers, Mark Murphy und Simple Man, und Hubert von Goisern.
Seine Band Yukah verbindet Musiker aus Venezuela, Österreich und Zimbabwe; die Musik ist eine Mischung aus Latin, Afro und Jazz, in melodiösem Ethnostyle, mit viel Energie und Enthusiasmus gespielt. Insingizi, das außergewöhnliche Trio aus Zimbabwe, zeigt eine Mischung aus A-Kapella-Gesang, traditionellen Liedern und Percussion. Alle drei Sänger stammen aus Bulawoyo, Zimbabwes zweitgrößter Stadt, kamen dort mit dem traditionellen Gesangsstil Imbube in Kontakt, und begannen ihre Gesangskarriere - im Schulchor, wo ihre Talente entdeckt und gefördert wurden. Ihre Songs sind voller Hoffnung und Optimismus, sie überzeugen mit der Reinheit ihrer Vokalmusik und ihrer spirituellen Botschaft.
Burkhard Frauenlobs Projekt versprüht Energie und Lebensfreude, die Musik klingt strahlend, bunt und weltoffen – genau das Richtige für kalte Novembertage! Wir freuen uns auf einen spannenden europäisch-afrikanischen Kulturtransfer!

Yukah voc

Yukah tutti