Plan B

Weinhaus Attwenger

Bad Ischl
20.09.2002

Peter Natterer: saxophones
Richard Barnert: bass
Oliver Krammer: drums
Harald Gneist: Live Electronics, Keybords

Plan B und ihre Version des Jazz

Jazz kann immer wieder neu "erfunden" werden bzw. erfindet sich immer wieder selbst neu.Diesen Grundsatz scheint sich das Quartett "Plan B" zurechtgelegt zu haben und in ihren Eigenkompositionen beständig umzusetzen.

"Plan B" besteht aus vier jungen Misikern, die ihren Stilals "Electro Groove Jazz" bezeichnen und diesem Namen durch ihr Können Leben einhauchen.

Trotz des zahlreichen Einsatzes des Samples bleibt aber die Elektronik eher im Hintergrund und überlässt dem Saxophon einen großen Handlungsspielraum, das es bis ins letzte auszufüllen vermag. Trotz der Verwendung von modernen Elementen bleiben aber auch obligatorische Soli nicht auf die Strecke und verwandeln so das Ganze in eine Musikalische Höchstleistung.

Bei dieser Band sind ganz klar die musikalischen Einflüsse des skandinavischen Jazz zu erkennen, vor allem des norwegischen Trompeters Nils Petter Molvaer, von dem sie ein Stück gespielt haben und das den Vergleich mit Molvaer absolut nicht scheuen braucht.

Das Konzert zeichnete sich dadurch aus, dass dem Publikum nichts anderes überblieb als begeistert zu sein, da wirklich für jeden etwas dabei war.

Ein weiterer Grund war auch die sichtbare Begeisterung der Musiker, die jeden noch nicht Überzeugten mitriss.

M. Wolfsgruber - Salzkammergutzeitung; Donnerstag, 25.09.2002