Carlos Bica's Azul feat. Jim Black & Frank Möbus

Jugendzentrum YOUZ - Bad Ischl

Carlos Bica: bass
Frank Möbus: gitarre
Jim Black: drums

 
Foto: Manfred Madlberger

Foto: Roland Holzwarth

Jazz Zeppelin mit dem "Flying Hangerl": Jazzfreunde Auftakt

Die Fetzen flogen - sprichwörtlich - beim ersten Jazzfreunde-Konzert des Jahres im Ischler Jugendzentrum Youz. Die Zuschauer erlebten unter andere, wie man mit einem Tischtuch-Hangerl Schlagzeug spielen kann.
Carlos Bica's Azul feat. Jim Black & Frank Möbus waren die Protagonisten des Jazzfreunde/Youz Gemeinschaftskonzertes mit Beteiligung der AK-Kultur. Bandleader und Kontrabassist Carlos Bica gab den zurückhaltenden Conférencier, der durch das kurzweilige Programm führte.
Selten spielt(e) bei einem Jazz-Konzert ein Gitarrist so dezent und dabei punktgenau melodiös akzentuiert wie der Berliner Frank Möbus, der erst zum Schluss hin "Tempo machte".
In jeder Hinsicht im Mittelpunkt stand bzw. saß der New Yorker Schlagzeuger Jim Black : In einer fast an Led Zeppelin oder The Who erinnernden virtuosen Wildheit bearbeitete er die Trommeln und Becken mit scheinbar allem, was er gerade in die Hand bekommt - vom Geigenbogen bis zum Geschirrtuch, an einer Stelle spielte er gar mit frei Schlagzeug-Sticks. Kurzum: ein rundum hörenswerter Auftakt für das Jazzfreunde-Jahr 2013.

Manfred Madlberger - Ischler Woche, 23. Jänner 2013

Feiner Jazz – Abend in jugendlichen Rahmen.

Für das Youz als Einrichtung waren es durchaus etwas unübliche Klänge – nämlich die jazzigen Sounds von Carlos Bica’s Azul.

Überraschung – Surprise: Die Jazzfreunde haben wieder einmal ein kleines Konzertjuwel aus dem „Veranstalterärmel“ gezaubert. Wir waren nicht so richtig vorbereitet auf „Azul“. Dafür war die Freude und Begeisterung der Besucher im Youz beim donnerstäglichen Konzert umso größer und lautstarker.

Grund dafür war eine extrem homogene Bandleistung gepaart mit äußerst gediegenen Einzelvorträgen von Bica am Bass und seinen Langzeit – compagneros Frank Möbius an der virtuosen Gitarre und dem höchstsoliden Drumming von Jim Black. Der portugiesische Bassist und Komponist Carlos Bica unterhält seit 15 Jahren mit diesen Virtuosen sein Trio Azul, ein Ensemble, das zu den farbenprächtigsten, dezentesten und spannendsten seiner Art zählt.

Sehr schönes Repertoire des Teams – verzaubernde Balladen wechseln mit Nummern mit großer Drive – Verführungsstrategie. Ein Repertoire mit großem Charme, überzeugendem technischen Vortrag und vor allem mit viel persönlicher Färbung. Man konnte sich an einer präzisen Jazzarbeit erfreuen – und dazu äußerst charmante und lebensfreundliche Musiker bei der genussvollen Arbeit beobachten.

Genuss pur – einfach so!!

Wieder einmal ein starkes Konzert Lebenszeichen der Jazzfreunde und mehr als ein fulminanter Auftakt ins neue Jazz – Jahr 2013. Damit sind wir schon bestens auf weitere Highlights in den nächsten Monaten vorbereitet.

Roland Holzwarth, 30. Jänner 2013