Donnerstag, 20.01.2022
Altes Sudhaus, Bad Ischl

Heinrich von Kalnein: Soprano-, Alto-, Tenor- & Baritone Saxes (DE)
Gina Schwarz: Bass (AT)
Ramón López: Drums, Tabla (ES)

  • Kalnein-Lopez-Schwarz_1_EmilianTantana
  • Kalnein-Lopez-Schwarz_2_EmilianTantana

Freie Improvisation
Jazz hat immer mit Improvisation zu tun, aber diese drei Musiker*innen haben die Improvisationskunst noch einmal in eine andere Dimension gehoben. Aktion und Reaktion, einer beginnt, der nächste steigt ein, geht mit oder setzt bewusst einen Kontrapunkt dagegen. Und mit dem dritten dreht sich das Stück vielleicht in eine ganz andere ungeplante Richtung, je nach Stimmung, momentaner Befindlichkeit, oder der Ausstrahlung des Publikums. Gleichzeitig ist die Musik aber nicht strukturlos und chaotisch, sondern von absolutem Formgefühl getragen. Sie lebt von immenser Spannung, Sensibilität, und geht vollkommen im Moment auf – darum heißt das Konzert auch „Into the Now“. Zum 7. Mal bereits (!) war der renommierte Saxofonist Heinrich von Kalnein zu Gast bei den Jazzfreunden, jedes Mal mit einem komplett anderen Projekt. Kongeniale Improvisationspartner bei diesem Konzert waren die Bassistin Gina Schwarz aus Niederösterreich und der spanische Drummer Ramon Lopez, ein Vorgeschmack auf den heuer folgenden Spanien-Schwerpunkt der Jazzfreunde.
Die Energie des Auftaktkonzertes könnte zugleich ein Motto für die Jazzfreunde im Jahr 2022 sein: Freie Improvisation und zugleich Konzentration auf das Hier und Jetzt!
Birgit Kain, Januar 2022
  • GinaSchwarz_EmilianTantana
  • HeinrichVonKalnein_EmilianTantana
  • RamonLopez_EmilianTantana