03.07.1982
Pfarrheim - Bad Ischl


Titi Winterstein: violin, guitars (D)
Ziroli Winterstein: guitars (D)
Holzmanno Winterstein: guitars (D)
Naslo Winterstein: guitars (D)
Peter Gropp: bass (D)

Folkore - Jazz - Virtuosität
Titi-Winterstein-Quintett gab in Bad Ischl ein Gastspiel
Während Mick Jagger sich dem Ende des Auftritts der Rolling Stones in Wien zuturnte, klemmte sich Titi Winterstein am vergangene Samstag sein Geige unters Kinn, um mit seinem Quintett im Bad Ischler Pfarrheim auf Einladung der Jazzfreunde ein Konzert zu geben. So berühmt wie Jagger und seine Kumpanen sind sie sicher nicht, aber an Musikalität könnten sie ihm sicher noch einiges beibringen.
Wer mit der Erwatung auf Swing-Jazz im herkömmlichen Stil das Konzert besuchte, wurde sicher enttäuscht. - Ich auch. Winterstein spielte Musik, die man am besten mit Zigeuner-Jazz bezeichnen kann. Ein Gemisch aus zigeunerischer Folklore mit Jazz-Standards, bei dem der zigeunerische Charakter die Oberhand hatte, wogte durch den Saal und füllte ihn bis ins letzte Eck an. Wobei aber das Gefühl für die Betonung und Intensität keineswegs verloren ging.Zirole Winterstein spielte abwechselnd mit Titi Winterstein Gitarren-Soli, die einen an Staunen und Bewunderung versetzten.
Das zigeunerische Blut kamm aber nicht nur bei Titi und Ziroli Winterstein zum Vorschein, auch Naslo Winterstein mit der Rhythmusgitarre und Holzmanno Winterstein, der Silvano Lagrenes Pianospiel - er war krank - auf der Gitarre vertrat, ließen ihre zigeunerischen Element freien Lauf. Ein Umstand, durch den dann zeitweise die drei Gitarren als zuviel erschienen. Überhaupt am Anfang konnten sich Titi Winterstein und Peter Gropp am Baß beinahe nicht gegen die Übermacht der Gitarren durchsetzen.
Winterstein brachte durch seine Musik einen Teil einer anderen Kultur dem Publikum zu Gehör. Er will darauf hinweisen, daß Zigeuner oft unterdrückt und mißhandelt werden und wurden, besonders in der  NS-Zeit, und daß er mit seiner Musik eine Brücke zwischen den Rassen schlagen möchte.
Sicher ein Abend mit viel Gefühl, Temperament und Virtuosität, den man nicht so leicht vergißt!
C.P.

  • TitiWinterstein_JosefKranabitl